Nadine, 21 Jahre

Als sich meine Eltern trennten, war ich 2 Jahre alt. Mein Vater blieb in dem Haus, dass meine Eltern gemeinsam gebaut hatten und ich zog mit meiner Mutter und meinem älteren Bruder 3 Orte weiter zu meinen Großeltern mütterlicherseits. Ich verbrachte jedes zweite Wochenende bei meinem Vater. Ich kannte es nicht anders und daher war das für mich normal. Als ich in die 6. Klasse kam, zog ich mit meiner Mutter und meinem Bruder wieder in den Ort, wo auch mein Vater noch wohnte. Auch dann verbrachte ich weiterhin jedes zweite Wochenende bei meinem Vater.

Meine Eltern waren trotz Trennung immer wie beste Freunde, es gab faktisch keinen Streit. Und wenn ich, als ich älter war, mal ein Wochenende nicht bei meinem Vater sein wollte, weil ich z.B. mit Freunden verabredet war, akzeptierte mein Vater das absolut. Mir wurden in dieser Hinsicht also nie Vorschriften oder ein schlechtes Gewissen gemacht.

Auch heute verstehe ich mich mit meinen beiden Eltern sehr gut und habe sehr viel Kontakt zu beiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.